Ein musikalisches Dreiviertelstündchen gegen Spende im und für das Nationalpark-Haus. Im bunten Reigen spielen Blockflöten, Querflöte, Violine, Piano und Klarinette miteinander. Die Musikerinnen Sabine Hinrichs, Karen Kammer und Beate Kruse führen Sie musikalisch durch verschiedene Länder und Epochen. Termine siehe Aushänge bzw. Veranstaltungskalender

… mehr erfahren

Das Nationalpark-Haus Baltrum liegt gleich als erstes Haus hinter dem Hafen auf einer kleinen Wurt. Mit thematischem Schwerpunkt Gezeiten zeigt es eine einmalige Ausstellung von Fauna und Flora des Weltnaturerbes Wattenmeer und bietet zahlreiche Veranstaltungen an …

… mehr erfahren

Der Heimatverein Baltrum e.V. feiert 2017 sein zehnjähriges Bestehen! In liebevoller und engagierter Arbeit wurde zu Beginn dieses Jahrhunderts der „Bummert“, ein typisches ostfriesisches Doppelhaus und das einzige seiner Art auf einer Insel, restauriert und als Museum eingerichtet, welches informativ die Geschichte der Insel und ihrer Bewohner veranschaulicht. Ergänzend sind im Obergeschoss wechselnde Ausstellungen zu sehen. Geöffnet von Ostern bis Ende der letzten Herbstferien. Öffnungszeiten siehe Aushänge oder unter: www.baltrum.org. Tel.: 0 49 39 – 910 630

… mehr erfahren

Im Sommer werden auf Baltrum zahlreiche Konzerte aller Musikrichtungen angeboten. Neben den inseleigenen Künstlern wie dem Shanty-Chor, dem Trio „Nipptied“ oder den Fleitjes van Baltrum, kommen viele namhafte Musiker auf die Insel. Das Programm reicht dabei von Klassik über Irish Folk bis Rock und lässt kaum Wünsche offen. Die Kleinkunstbühne im Kinderspielhaus sowie das Haus des Gastes bieten regelmäßig Kabarett, Lesungen, Zauberei und Liederabende mit Künstlern wie Dorit Meyer, Hans-Peter Körner, Helmut Meier und vielen anderen.

… mehr erfahren

Unmengen an Plastikmüll aus aller Herren Länder treiben auf den Weltmeeren, werden jeden Tag an den Strand gespült, bringen dabei Tiere und Pflanzen in Lebensgefahr und gelangen schließlich als kleine Partikel in unsere Nahrungskette. Helfen Sie mit! Lassen Sie keine Abfälle in der Natur zurück! Für den angespülten Müll haben wir am Strand Sammelboxen aufgestellt. Denken Sie zu Hause daran, Ihren Müll zu trennen. Bitte beachten Sie dazu die Hinweise in Ihrer Unterkunft. Glas und Flaschen bitte in die Altglascontainer! Diese stehen an mehreren Stellen bereit.

Mit etwas Glück kann man in besonders warmen Sommernächten am Strand das Meeresleuchten beobachten. Meeresleuchten wird durch biolumineszierende Mikroorganismen erzeugt, so genannte Dinoflagellate. Die Einzeller reagieren auf Berührungsreize, etwa indem man durch die Brandung geht oder mit den Händen oder Füßen durch den feuchten Sand streicht.

 

Foto: as31415rin; Bugwelle eines Segelschiffs nachts in der Nordsee, https://de.wikipedia.org/wiki/Meeresleuchten

In der Alten Liegehalle rechts unten in der Kurverwaltung, befindet sich der Leseraum mit Tageszeitungen und einer kleinen offenen Bücherei. Täglich geöffnet von 9:00 bis 19:00 Uhr, im Winter bis 18:00 Uhr.

Die Lachmöwe (Larus ridibundus) ist die Symbolart der Insel Baltrum. Südlich des Ostdorfes liegt ihr Brutgebiet auf der Salzwiese. Von etwa 30.000 Lachmöwen-Brutpaaren, die im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer brüten, befinden sich bis zu 14.000 auf Baltrum. Das ist die größte Population der insgesamt 130.000 Brutpaare. Der Bestand hat sich seit den sechziger Jahren kontinuierlich erhöht.

 

Keine Möwen füttern!

Die Vögel finden genügend und weitaus gesündere Nahrung in der Natur! Leider hegen Möwen, besonders die Silbermöwen auch großes Interesse für Eis und Pommes Frites in den Händen Ihrer Kinder. Passen Sie also bitte auf!

… mehr erfahren

Sie möchten Ihren Urlaub auf Baltrum stilgerecht mit einer Kutschfahrt zu Ihrer Ferienwohnung beginnen? Zwei Kutschbetriebe auf Baltrum bieten verschiedene Inselrundfahrten sowie Fahrten vom Hafen zur Unterkunft und zurück an:

Ponte Rosa
Eke Seiffart:
Tel.:  0 49 39 – 91 05 35
Hotel Sealords
Gerd Linn
Tel.: 0 49 39 – 320

… mehr erfahren

„Well ne will dieken, de mutt wieken“ –Wer nicht deichen will, muss weichen. Das vom Auricher Bildhauer Bernd Clemens-Weber geschaffene Denkmal in der neuen Strandmauer erzählt die Geschichte Baltrums und den jahrhundertelangen Kampf der Insulaner gegen die Fluten der Nordsee. Eine informative Ausstellung im Obergeschoss des Nationalpark-Hauses widmet sich der Geschichte, der Gegenwart und der Zukunft des Küstenschutzes an unserer Nordseeküste.

Als Nordseeheilbad ist Baltrum ganzjährig kurbeitragspflichtig. Den Kurbeitrag können Sie vor Ihrer Anreise hier direkt online entrichten oder nach Ankunft bei ihrem Vermieter. Machen Sie Gebrauch von der Strandkorbvorbestellung und bezahlen Sie Ihren Kurbeitrag gleich mit.

… mehr erfahren

Warum Kurbeitrag bezahlen?

Baltrum trägt seit 1966 das Prädikat „Nordseeheilbad“ und erhebt wie alle deutschen Kurorte einen Kurbeitrag. Der Kurbeitrag ist zweckgebunden und darf nur für örtliche touristische Zwecke eingesetzt werden. Finanziert werden dadurch z. B. die Pacht des Badestrandes, die ausgebildeten Rettungsschwimmer am Badefeld, die Strandreinigung, die Strandunterhaltung, die Pflege der Spielplätze, die Ruhebänke, Wanderwege und Schutzhütten auf der gesamten Insel, die Unterhaltung des SindBades, die Angebote im Kinderspöölhus, das Veranstaltungsprogramm im Haus des Gastes und in der Kleinkunstbühne sowie die aktuellen Zeitungen im Leseraum. Den Kurbeitrag können Sie schon vor Ihrer Anreise bequem online bezahlen, spätestens jedoch während Ihres Aufenthalts auf Baltrum. Bei Ihrer Abreise wird am Hafen Ihre Kurkarte kontrolliert. Der Kurbeitrag wird ganzjährig erhoben. Kinder unter 6 Jahre sind frei!

 

Tagesbeiträge:
Erwachsene (ab 18 Jahre): 3,50 €
Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren: 1,50 €

Vom 1. November bis 14. März gilt der ermäßigte Satz:
Erwachsene (ab 18 Jahre): 1,75 €
Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren: –,75 €

Tageskarte/Wattwanderer (vom 15. März bis 31. Oktober):
Erwachsene (ab 18 Jahre): 3,- €
Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahre: 1,- €

Für mitgebrachte Hunde wird ganzjährig eine Aufenthaltsabgabe in Höhe von 1,50 € pro Tag erhoben.
Es besteht die Möglichkeit in der Kurverwaltung eine Jahrespauschale in Höhe von 45,– € zu entrichten.

 

Ermäßigungen und Befreiungen:

Schwerbehinderte ab GdB 80 erhalten eine Ermäßigung. Die Ermäßigung ist derzeit jedoch nicht online buchbar. Bitte lassen Sie Ihre Kurkarte von Ihrem Vermieter ausstellen. Näheres regelt die Satzung.

Zur Satzung Kurbeitrag

Infos zum neuen Online-Kurbeitragssystem für Gäste

Baltrums inseleigene Krimi-Autorin heißt Ulrike Barow und gibt im Strandhotel Wietjes regelmäßig Lesungen aus ihren aktuellen Werken. Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungskalender …

… mehr erfahren

Ganzheitliche Gesichts-und Körperbehandlungen mit Demeter-zertifizierten Naturprodukten finden Sie z.B. im Naturhotel Baltrum. Kombinieren Sie die Heilkraft des Meeres mit stoffwechselanregenden Algenpackungen, Öl-Meersalz-Algen-Körperpeelings, klassischen Teil- und Ganz körpermassagen, traditionellen Thai-Yoga-Massagen oder Thai-Fußreflexmassagen und naturheilkundlicher Gesundheitsberatung bei Anke Große-Wilde, Tel.: 0 49 39 – 27 39 80

Der Baltrumer Strand gilt als Geheimtipp unter Deutschlands Kitesurfern, wegen seines abwechslungsreichen und sehr großen Kitereviers, das bei Niedrigwasser mit Sandbänken und ruhigen Flachwasserzonen für den Schulungsbetrieb und bei Hochwasser eine Brandungszone aufweist, die keine Wünsche offen lässt.

Kite-Kurse und Material zum Ausleihen bieten an: Die VDWS Kite- und Surfschule von Ulli Mammen unten am Strand sowie Henning Kremer hinter dem Kinderspielhaus

… mehr erfahren

Es gibt drei Kirchengebäude auf Baltrum: die Alte Inselkirche von 1826, die große ev. Kirche, erbaut 1930, und die reetgedeckte katholische Kirche, erbaut 1957.

Das älteste Haus der Insel stammt von 1826, nachdem die verheerende Sturmflut von 1825 die meisten Häuser zerstört hatte. Drei oder vier Kirchen mussten schon zuvor aufgegeben werden und fielen dem Blanken Hans zum Opfer. Die Geschichte der Alten Inselkirche wird bei Vorträgen oder Lesungen eben dort erzählt oder man kann sie im Museum „Altes Zollhaus“ erforschen. Das markante kleine Gebäude wurde vom Heimatverein Anfang der Neunzigerjahre restauriert und dient heute neben besagter Vorträge für kirchliche Trauungen oder Taufen im kleinen Kreise. Eine wunderschöne Tradition ist der Gottesdienst zu früher Morgenstunde bei aufgehender Sonne am Ostersonntag. Im Sommer finden in der Alten Inselkirche montags bis freitags Abendandachten statt.

Die evangelisch-lutherische Kirche
 und Pastorin Frau Henken laden zum Gottesdienst sonntags um 10 Uhr, Kindergottesdienst um 11:15 Uhr ein. Abendandachten werden während der Saison montags und freitags in der Alten Inselkirche um 19:30 Uhr gehalten. Die „Gute-Nacht-Kirche“ für Kinder hat in der Saison viele Freunde, die sich in der ev. Kirche montags bis freitags in der großen ev. Kirche treffen. Vortragsabende und Gesprächsrunden finden mittwochs um 20:30 Uhr im ev. Gemeindehaus statt und klassische Konzerte donnerstags um 20:30 Uhr – man ziehe den Veranstaltungskalender zu Rate und beachte die Aushänge. Tel. (0 49 39 ) 91 49 06.

Der Förderkreis zum Erhalt der ev. Pfarrstelle kümmert sich darum, dass auch für die Zukunft eine ganze Pfarrstelle auf der kleinsten Ostfriesischen Insel erhalten bleibt.

Außerdem beherbergt die Kirche die „Bücherei im Turm“, wo man in der Saison dienstags und freitags von 16:00 bis 17:00 Uhr Literatur für Groß und Klein ausleihen kann. Die aktuellen Titel aus den Bestsellerlisten sind ebenso zu finden wie große Weltliteratur.
Oben vom Kirchturm hat man übrigens einen wunderschönen Blick gen Osten über die Insel!

Die römisch-katholische Kirche St. Nikolaus lädt von Ostern bis Oktober und zur Weihnachtszeit zu Gottesdiensten am Samstag um 20:00 Uhr, am Sonntag um 10:00 Uhr, am Dienstag um 19:30 Uhr, am Mittwoch um 19:30 Uhr und am Donnerstag um 19:30 Uhr sowie laut Anschlagtafel vor der Kirche. Tel. (0 49 39) 5 80. Weitere Veranstaltungen finden Sie ebenfalls im Veranstaltungskalender.
Die kleine Kirche mit einem der wenigen Reetdächer der Insel ist ein architektonisches Kleinod, das es zu erkunden gilt. Bunt verglaste Fenster aus der Geschichte des hl. St. Nikolaus schmücken das Sommeratrium, das vielen Sommergästen während der Gottesdienste und Konzerte Platz bietet. Eine kleine Andachtshalle wurde vor nicht langer Zeit eingeweiht. Beim Bau des Kirchenraums selbst mit seiner offenen Dachkonstruktion und einem Altar in Muschelform wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass diese katholische Kirche an der See ihren Platz hat. Aktuelle Information zu Gottesdienstzeiten und zum Gebäude unter www.seelsorge-am-meer.de

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück